KONTAKT
  
 

DER VERLORENE ZWILLING

Das, was ein Embryo in den ersten Schwangerschaftswochen erlebt,
prägt das Leben im Erwachsenenalter ganz entscheidend

 

Ein Tagesseminar

Im Durchschnitt ist jede zehnte Schwangerschaft eine Mehrlingsschwangerschaft, meist Zwillinge. Davon wird jedoch nur 1% ausgetragen. Stirbt einer der Zwillinge in dieser Zeit, ist das für das überlebende Kind höchst traumatisch. Dieser Schock ist im späteren Leben zwar nicht mehr bewusst präsent, dafür aber im Unterbewusstsein umso dominanter. Das erlebte Drama wird hier aufgezeichnet und die erlittenen Emotionen im Laufe des Lebens immer wieder durchlebt. Als Konsequenz entwickeln diese Menschen bestimmte Verhaltensmuster, Glaubenssysteme und Warnsysteme, die das weitere Leben signifikant prägen. Selbstbestrafungsstrukturen, tiefe Trauer und Depressionen können die Folge sein. Aber auch Psychologische Umkehrungen, die Glück, Erfolg und Gesundheit im Leben versagen.

Seminarinhalte:  

  • Von der Zeugung zur Geburt.
  • Die Häufigkeit von Zwillingen zu Beginn der Schwangerschaft.
  • Was kann der Embryo wahrnehmen und behalten?
  • Das Drama im Mutterleib.
  • Überlebende Zwillinge leiden.
  • Welche Muster weisen auf einen überlebenden Zwilling hin?
  • Schwierigkeiten im Leben des alleingeborenen Zwillings.
  • Schwierigen Kindern fehlt manchmal der Zwilling.
  • Den Kinesiologischen Muskeltest zur Identifizierung eines ½ Zwillings lernen und einsetzen.
  • Lösungsansätze.

Termin:
Der nächste Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Ort:
Praxis für Psychotherapie - Christa Sauerwein, Wilh.-Leuschn.-Str. 28, 64850 Schaafheim

Kosten:    
150,00 Euro
Mit einer Anzahlung von 50,00 Euro ist die Anmeldung gültig.
Bitte telefonisch oder per E-mail anmelden

Konto: Sparkasse Dieburg, IBAN: DE 55 5085 2651 0067 8525 58, SWIFT-BIC: HELADEF1DIE

Im Falle einer Absage verfällt diese Anzahlung. Bei Absagen eine Woche vor Seminarbeginn ist der volle Seminarpreis zu zahlen oder Sie stellen eine Ersatzperson.
Der Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltung, kommt für alle verursachten Schäden auf und stellt Veranstalter, Referenten und Gastgeber von allen Haftansprüchen frei.
Das Seminar ist kein Ersatz für medizinische oder psychologische Behandlungen.

 
     
Datenschutz
Impressum